Ergis
25 2010, 14:41

GRUPPE ERGIS: HOHE ERGEBNISDYNAMIK UND STÄRKUNG DER MARKTPOSITION IM JAHRE 2009

Die ERGIS-Gruppe, Marktführer bei der Kunststoffverarbeitung in Mittel- und Osteuropa, notierte im Jahre 2009 TROTZ DER Verringerung des Wirtschaftsanstiegs hervorragende finanzielle Ergebnisse. Das Bruttoergebnis der Gruppe wuchs auf 99,8 Millionen PLN und war damit um 18,6% höher als im Vorjahr. Der operative Gewinn stieg dagegen um 76% auf 32,15 Millionen PLN, der Nettogewinn lag bei 17,93 Millionen PLN nach einem Verlust von 10 Mio. PLN im Vorjahr. Die Erlöse der Gruppe ERGIS im Jahre 2009 betrugen 549,62 Millionen PLN.

Wichtige Ereignisse:

  • Allein im 4. Quartal des Jahres 2009 stiegen die Verkaufserlöse um fast 9 % auf 129,9 Mio. PLN und bestätigten die Stärkung der Marktposition der Gruppe. 
  • ­ Im vierten Quartal erreichte die Gruppe einen geringeren Gewinn aus dem Verkauf (sowie einen geringeren operativen Gewinn und eine geringere EBITDA) als gewöhnlich, da sie – in Hinsicht auf den Rückgang der Nachfrage – um die Aufrechterhaltung des Verkaufsniveaus zu Kosten des Gewinns kämpfte.
  • ­ Der Bruttogewinn aus dem Verkauf im Jahre 2009 betrug 99,8 Mio. PLN gegenüber 84,1 Mio. PLN im gleichen Zeitraum des Jahres 2008. Die Handelsspanne stieg dabei von 12,7 % im Jahre 2008 auf aktuell 18,2 %.
  • ­ Im gesamten Jahr 2009 erzielte die Gruppe einen operativen Gewinn von 32,15 Millionen PLN gegenüber einem Ergebnis von 18,23 Millionen PLN im Vorjahr. Dies bedeutet einen Anstieg um mehr als 76 %. Die Kennziffer der operativen Rentabilität stieg von 3,3% auf 5,8%. 
  • ­ Im November 2009 emittierte die Gesellschaft die Obligationen der Serie A, die in Aktien der Serie H umgetauscht werden können. Das Emissionsvolumen betrug 30 Mio. PLN. Aus der vollständig übernommenen Emission wurde die erste Tranche des Kredits bezahlt, der für den Kauf der deutschen Gesellschaften MKF-Folien GmbH sowie Schimanski GmbH aufgenommen wurde.
  • ­ Der Cash-flow aus der operativen Geschäftstätigkeit betrug im Jahre 2009 57.941.000 PLN. Die Höhe des erreichten Finanzüberschusses garantiert der Gruppe die finanzielle Stabilität und ist eine Bestätigung für ihre gute Zahlungssituation. 

FINANZERGEBNISSE – EINZELHEITEN

Die Finanzergebnisse der Gruppe ERGIS im Jahre 2009 fasst die nachstehende Tabelle zusammen:

in Tausend PLN

 2008

 2009

Veränderung

Einnahmen:

546 141

549 626

+0,64%

Bruttogewinn aus dem Verkauf

84 100

99 800

+18,7%

operativer Gewinn

               18 237

32 153

 +76,3%

EBITDA

  40 554

55 268

+36,3%

Nettogewinn

 -10 026

17 939

-

Trotz der wirtschaftlichen Verlangsamung auf den Märkten, auf welchen die Gruppe tätig ist, stiegen die Verkaufserlöse im Jahre 2009 im Vergleich zum Jahre 2008 unbedeutend (um 0,64 %) an. Dieser Anstieg ist in bedeutendem Umfang dem 4. Quartal 2009 zu verdanken, in welchem der Verkauf im Vergleich zum analogen Vorjahreszeitraum um 8,91 % stieg.

Im Jahre 2009 notierte die Gruppe einen wertbezogenen Rückgang des Verkaufs bei Stretchfolie, harter PVC-Folie, PS/PP-Folie sowie bei Granulaten und PVC-Extrusionserzeugnissen. Im Falle der Stretchfolie stieg das Verkaufsvolumen unbedeutend an – der Rückgang des Wertes der Verkaufserlöse in diesem Segment ist auf die niedrigeren Rohstoffpreise und daraus folgend die niedrigeren Transaktionspreise zurückzuführen.

Gleichzeitig konnte die Gesellschaft eine hohe positive Verkaufsdynamik bei PET-Bändern und anderen Verpackungsfolien sowie einigen anderen Sortimenten (PET-Folien, Tapeten, bedruckte Verpackungen und weiche PVC-Folien) verzeichnen.

Der Nettogewinn für 12 Monate des Jahres 2009 betrug 17,9 Mio. PLN im Vergleich zu einem Verlust in Höhe von 10 Mio. PLN im Jahre 2008. Die Verbesserung des Nettoergebnisses entstand sowohl durch den Anstieg der operativen Rentabilität und durch die Verringerung der negativen Kursunterschiede, die finanzielle Kosten darstellen und durch die laufende Bewertung der in Euro aufgenommenen Kredite entstehen.

Der Gewinn aus dem Verkauf für vier Quartale des Jahres 2009 betrug 99,8 Mio. PLN und der Gewinn aus der operativen Geschäftstätigkeit – 32,2 Mio. PLN, im Vergleich zu entsprechend 84,1 und 18,3 Mio. PLN im Jahre 2008. Zusammen mit den Werten der Marge und des operativen Gewinns verbesserten sich ebenfalls die Kennziffern der operativen Rentabilität. Im Jahre 2009 betrug die Kennziffer der Marge 18,2 % gegenüber 12,7 % im Jahre 2008. Die Kennziffer der operativen Rentabilität stieg von 3,3% auf 5,8%.  Die Verbesserung des Wertes der Marge folgt in bedeutendem Maße aus dem Währungskurs des Zloty, der im Jahre 2009 schwächer war als im gesamten Jahre 2008, was die Erreichung höherer Margen im Exportgeschäft ermöglichte.

Die Verkaufsbruttomarge im 4. Quartal 2009 lag zum wiederholten Male auf einem hohen Niveau und betrug 15,6 Mio. PLN (gegenüber 15,2 Mio. PLN im Vorjahr). 

GELUNGENE EMISSION ZUR RÜCKZAHLUNG DER KREDITTRANCHE

Im November 2009 führte die Gruppe ERGIS erfolgreich eine nicht öffentliche Emission von in Aktien umtauschbaren Obligationen der Serie A durch. Insgesamt übernahmen die Investoren 30.000 Obligationen mit einem Gesamtwert von 30 Mio. PLN. Im Ergebnis zahlte die Gruppe die erste Tranche des Kredits zurück, der für den Kauf der deutschen Gesellschaften MKF-Folien GmbH sowie Schimanski GmbH aufgenommen wurde.

PERSPEKTIVEN DER GRUPPE

Die finanzielle Situation der Gruppe ist sehr gut. Das Niveau der EBITDA (Ertrag vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände), einer der Hauptkennziffern der finanziellen Sicherheit der Gruppe, stieg von 40,55 Millionen PLN im  Jahre 2008 auf 55,26 Millionen PLN zum Ende des Jahres 2009.

Im Jahre 2010 wird die Gruppe sich weiterhin auf die Entwicklung ihrer drei Hauptgeschäftsfelder konzentrieren - die Produktion von Laminaten für Lebensmittel, von Industrieverpackungen (PE-Stretchfolie und PET-Folie) sowie von Kunststofferzeugnissen für das Bauwesen (PVC). Es wird zudem die Expansion auf dem Markt der PET-Bänder fortgesetzt, auf welchem die Gruppe seit dem Jahre 2007 aktiv ist und seither ihren Marktanteil kontinuierlich ausbaut.

Die Gruppe ERGIS gründete zudem im Januar 2010 eine Gesellschaft in Tschechien, über welche der Verkauf von Verpackungsmaterialien (Stretchfolie und PET-Bänder) entwickelt werden soll.

„Das vergangene Jahr brachte eine eindeutige Verbesserung der Finanzergebnisse und der Rentabilität der Gruppe ERGIS. Als besonders wichtige Errungenschaft sehen wir die Realisierung eines höheren Verkaufs unter den Bedingungen der wirtschaftlichen Verlangsamung in Polen und der Rezession auf vielen europäischen Märkten an. Dies erlaubte es uns, unseren Marktanteil zu erhöhen und die starke Position auf dem europäischen Markt der Kunststoffverarbeitung weiter zu stärken.“ - kommentiert Tadeusz Nowicki, der Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft ERGIS-EUROFILMS SA.

„Im November 2009 führten wir erfolgreich eine Emission umtauschbarere Obligationen durch, was es uns erlaubte, einen Teil unserer Verbindlichkeiten zurückzuzahlen, die mit der Übernahme der deutschen Gesellschaften im Jahre 2007 verbunden sind. An der Schwelle zum Jahre 2010 besitzen wir damit also eine noch stärkere Marktposition und eine sehr stabile finanzielle Situation. Im laufenden Jahre werden wir uns auf die Aufrechterhaltung der im Jahre 2009 erreichten Rentabilität und die weitere Entwicklung unserer Hauptgeschäftsfelder konzentrieren. Wir haben ebenfalls eine Gesellschaft in Tschechien gegründet, über welche der Verkauf von Verpackungsmaterialien (Stretchfolie und PET-Bänder) entwickelt werden soll. Zudem erweitern wir unsere Produktionskapazitäten – Ende 2010 / Anfang 2011 investieren wir 24 Mio. PLN (wobei 40 % dieser Summe vom EU-Programm Innovative Wirtschaft refinanziert werden) in die Erhöhung der Produktion von Stretchfolie im Betrieb in Oława. Bereits im ersten Jahr erhöht die neue Linie unsere Produktionskapazitäten erheblich – von derzeit 27.000 Tonnen auf 44.000 Tonnen.“ – fügte Tadeusz Nowicki hinzu.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN 

Die vereinte Firma ist der größte polnische und einer der in Ost- und Mitteleuropa führenden Produzenten von Erzeugnissen aus PVC: Folien, Granulaten, Tapeten, Wandpaneelen und Fensterbrettern. Das Angebot der Firma umfasst u.a. dauerhaft mit anderen Folien, Papier, Stoffen, Vlies usw. laminierte Folien sowie bedruckte Folien, Isolationsfolien, Verpackungsfolien (darunter für die Pharmaindustrie), Auslegeware für Autobusse, Granulate für die Kabelproduktion, Fassadenpaneele (für innen und außen), Dilatationsbänder, Kunstleder, beschichtete Stoffe sowie Wachstücher und Tapeten (aus Papier und Vinyl). Darüber hinaus ist die Gesellschaft der größte polnische Produzent von Stretchfolie (dehnbarer Folie, die unter anderem zur Umwicklung von Ladungen auf Paletten verwendet wird), Produzent von PVC-Thermoschrumpffolie (die u.a. zur Verpackung von Lebensmitteln dient) sowie PET-Bändern (dienen zum Zusammenhalt mittelschwerer und schwerer Produkte und Ladungen) sowie Vertriebshändler für BOPP-Folie (wird hauptsächlich in der Verpackungsproduktion angewendet). Die Gruppe produziert zudem auch Verpackungsfolien für Lebensmittel (Laminate, einzelne Folien, Hartfolien, elastische Folien sowie Folien vom Typ „Skin“) sowie flexible Verpackungen und mehrschichtige Laminate.

Zusätzliche Informationen über die Firma erhalten Sie auf der Internetseite www.ergis-eurofilms.eu.